Die Geschichte des Adventskalenders

Beitrag von JW

Ich gebe euch heute einen kleinen Einblick in die Geschichte des Adventskalenders.

Der Adventskalender entstand im Jahr 1851. Damals malte man Kreidestriche an die Wand oder an die Tür. Die Kinder durften jeden Tag einen Strich wegwischen, um die Tage bis Weihnachten zu zählen. In christlichen Haushalten legte man auch jeden Tag einen Strohhalm mehr in die Krippe.

Ab 1903 gab es bedruckte Adventskalender. Sie bestanden aus einem Bogen mit Bildern zum Ausschneiden und einem Bogen zum Aufkleben. Jeden Tag durften die Kinder ein Bild ausschneiden und auf den anderen Bogen kleben.

1958 kam schließlich der erste Schokoladen-Adventskalender auf den Markt. Seitdem gibt es Adventskalender in allen möglichen Formen und Farben, gefüllt mit Bildern, Spielzeug, Schokolade und Erzählungen.

Aber es gibt manche Familien, die ihre Adventskalender lieber selber machen. Das ist natürlich auch völlig in Ordnung.

Da ihr jetzt ein bisschen besser Bescheid wisst, wünsche ich euch eine fröhliche Vorweihnachtszeit.

Advertisements