Nikolaustag am 6.12.

Von Jana Wagner und Mona Ertl

nikolaus-bildWir feiern den heiligen Nikolaus am 06.12, seinem Todestag, um Nüsse, Obst, Schokolade, Lebkuchen und kleine Geschenke zu verteilen. Auch zu seiner Lebzeit brachte er den Kindern Mandarinen und Nüsse.

Diese Geschichte erzählen wir euch:

Nikolaus Familie war sehr reich und lebte im 4. Jahrhundert in Myra in der heutigen Türkei. Seine Eltern starben an einer schlimmen Krankheit und Nikolaus erbte großen Reichtum. Er konnte sich aber nicht über das Erbe freuen und weinte Tag und Nacht. Als er über ein Tongefäß stolperte, zerbrach dieses in tausende Teile und gab Schriftrollen frei. Nikolaus hob eine davon auf. Auf dieser stand etwas über einen Bettler, der bei einem Reichen nur die heruntergefallenen Brotkrümel haben wollte, der Reiche gab sie im nicht. Als der Bettler starb, holte ihn ein Engel. Als der Reiche starb, kam keiner. Nikolaus dachte darüber nach und sagte sich: „ Ich gleiche dem reichen Man“. In der Nacht schlich er aus dem Schloss. Vor dem Stadttor fand er die Ärmsten und Kränkesten. Er wollte in seine Taschen greifen und stellte fest, dass sein Mantel keine Taschen hatte. Da nahm er seinen Ring und seine Kette ab und gab sie den Armen.

Diese Großzügigkeit feiern wir bis heute.

Advertisements